Skip to content

Gebirgslandeausbildung MOU(H)

Für Landungen über 1100 m über Meer ist in der Schweiz eine Gebirgslandeausbildung zwingend vorgeschrieben. Diese Ausbildung ist im nationalen Recht geregelt und geniesst weit über die Landesgrenzen hinaus einen sehr guten Ruf. Die Ausbildung wird mit unserem Schulungspartner Heli-Sitterdorf AG durchgeführt.

Überblick

Die Ausbildung umfasst Landungen auf den offiziellen Gebirgslandeplätzen im Hochgebirge bis 4200 m über Meer und beinhaltet total mindestens 200 Landungen im Gebirge. Davon sind 50 Landungen bis 2000 m über Meer und 150 Landungen auf den offiziellen Gebirgslandeplätzen durchzuführen. Es müssen mindestens 20 verschiedene Plätze, davon 10 über 2700 m über Meer, angeflogen werden. Um die Ausbildung abschliessen zu können, benötigen Sie eine Gesamterfahrung von mindestens 100 Flugstunden.

Die Ausbildung wird mit einem Prüfungsflug abgeschlossen und berechtigt Sie anschliessend, private oder kommerzielle Landungen im Gebirge auszuführen.

Die Ausbildung kann bei Bedarf mit einem Type Rating (Typen-umschulung) kombiniert werden. Die Flugprüfungen für die Typenumschulung und die Gebirgslandeausbildung werden in jedem Fall separat absolviert.

Voraussetzung

– PPL(H) oder CPL(H) Lizenz
– Medizinisches Tauglichkeitszeugnis Klasse 1 / 2
– Bei Prüfung mindestens 100 Flugstunden Gesamterfahrung

Gebirgslandeplätze und Karte

Gebirgslandeplätze sind Landestellen ausserhalb von Flugplätzen und ohne Infrastruktur, die über 1100 Meter über Meer liegen. Sie dienen einerseits zu Ausbildungs- und Übungszwecken, anderseits für Personentransporte zu touristischen Zwecken inklusive Heliskiing. Landungen über 1100 Metern über Meer und ausserhalb dieser Plätze sind zu touristischen Zwecken verboten. Für Arbeitsflüge gilt diese Einschränkung jedoch nicht.

Navigieren Sie auf unserer speziell für Sie erstellen Karte durch die verschiedenen Gebirgslandeplätze der Schweiz. Durch klicken auf das Symbol erscheinen spannende Informationen.

Bitte beachten Sie, dass die Helveticopter AG keine Haftung übernimmt, sollten die Angaben auf der Karte nicht korrekt sein.