Skip to content

Berufspilot CPL(H)

Nach Abschluss der Ausbildung zum Berufspiloten sind Sie berechtigt, kommerzielle Flüge im Rahmen eines zugelassenen Flugbetriebes auszuführen. Die Ausbildung wird mit unserem Schulungspartner Heli-Sitterdorf AG durchgeführt.

Übersicht

Für die Berufspilotenausbildung stehen Ihnen folgende Varianten zur Verfügung:

Modulare Ausbildung:
Bei dieser Variante absolvieren Sie zuerst die Ausbildung zum Privatpiloten, fliegen anschliessend ca. 40 Flugstunden alleine auf Charterbasis und machen z.B. die Erweiterung für Gebirgslandungen über 1100 m über Meer. Danach besuchen Sie die Berufspilotenausbildung und können diese mit mindestens 185 Flugstunden abschliessen.

Integrierte Ausbildung:
Bei dieser Variante fällt der Zwischenschritt zur Privatpilotenprüfung weg. Sie durchlaufen einen direkten Kurs bis zum Berufspiloten und können die Ausbildung mit mindestens 135 Flugstunden abschliessen. Die Heli-Sitterdorf AG, unser Schulungspartner, führt diese Art der Ausbildung nicht durch.

Details zur modularen Ausbildung

Nach der Ausbildung zum Privatpiloten und total mindestens 50 Flugstunden Alleinflug kann die Berufspilotenausbildung in Angriff genommen werden.

Theoretische Ausbildung
Sie besuchen die obligatorischen Theoriekurse. Die Fächer sind mit denen der Privatpilotenausbildung identisch. Die verschiedenen Fächer werden auf Stufe Berufspilot jedoch deutlich vertieft thematisiert.

Praktische Ausbildung
Da die Flugausbildung zum Berufspilot mindestens 30 Flugstunden erfordert und für die Prüfung eine Mindesterfahrung von 185 Flugstunden (davon mindestens 50 Flugstunden Alleinflug) vorgeschrieben ist, kann die Ausbildung ab 155 Flugstunden Gesamterfahrung begonnen werden. Beim Antreten zur Berufspilotenprüfung müssen ausserdem 10 Stunden simulierter Instrumentenflug (simulated IMC) sowie 5 Stunden Nachtflug nachgewiesen werden. Sind Sie bereits im Besitz einer Nachtflugberechtigung, ist keine weitere Schulung im Nachtflug vorgesehen. Die Stunden im simulierten Instrumentenflug können nicht angerechnet werden und werden im Rahmen der CPL-Ausbildung separat absolviert. Sie können die gesamte Ausbildung auf einem Helikopter mit Kolbentriebwerk absolvieren. Um Ihre Chancen auf eine spätere Anstellung zu erhöhen, wird jedoch empfohlen, zumindest
gewisse Teile der Ausbildung auf einem Helikopter mit Turbinentriebwerk zu absolvieren und abzuschliessen.

Voraussetzungen für die modulare Ausbildung

  • PPL(H) Lizenz
  • Medizinisches Tauglichkeitszeugnis Klasse 1
  • Mindestens 18 Jahre alt bei Prüfungsanmeldung
  • 155 Flugstunden, davon min. 50 Flugstunden als verantwortlicher Pilot
  • Englischkenntnisse